Der neue Gesprächstoff

Wertminderung und Altersentwertung von

Liegenschaften und Eigentumswohnungen



Guten Tag​​​​​​​

Der Wert einer Liegenschaft oder Wohnung verändert sich stetig. Durch Alterung der Liegenschaft oder Wohnung, Abnützung, Mängel, Schäden oder Demodierung. Demodierung bedeutet, dass das Objekt «aus der Mode» gekommen ist. Das heisst, der Stil der Bauten ist nicht mehr gleich wie früher, wie zum Entstehungszeitpunkt, im Markt nachgefragt.

Auch neue Erkenntnisse in den Baustoffen, wie zum Beispiel Lebensdauer und Veränderung des Baustoffes während des Bestehens der Bauten oder neuere Erkenntnisse der Baukunde können zur Wertminderung beitragen.

Die Wertminderung der Objekte umfasst sowohl die technische Wertminderung wie auch die wirtschaftliche Wertminderung.

Die technische Wertminderung beinhaltet den altersabhängigen Minderwert der einzelnen Bauteile. Wie – Qualität der Arbeit, Sorgfalt der Bewohner, Unterhaltsarbeiten, Umwelteinflüsse, Konstruktion und Material. Bei all dem ist zu beachten, dass die Lebensdauer der einzelnen Bauteile unterschiedlich sind.

Wie kann die technische Wertminderung ungefähr ausgerechnet werden? Die technische Wertminderung umfasst ungefähr dem Betrag, der bezahlt werden müsste, um eine Liegenschaft oder Wohnung zu renovieren. Ohne Ertrags-, Qualitäts- oder Komfortsteigerung.

Hinzu kommt noch die wirtschaftliche Altersentwertung. Diese hängt einerseits von der der Zweckmässigkeit, der Art und den Ansprüchen und Bedürfnissen der Käufer ab. Dies kann zur Folge haben, dass ältere Liegenschaften und Wohnungen schlechter verkauft werden können. Weil die Raumeinteilung oder Ausbaustandart / -arten nicht mehr den Komfortansprüchen der Käuferschaft genügen.

Dies können die Grösse der Räume sein, heute sind grössere Räume als früher gefragt. Genauso wie zu einem früheren Zeitpunkt ein grosses Badezimmer gefragt ist, die heutige Käuferschaft will heute jedoch mehrere Badezimmer und bodenebene Duschräumlichkeiten. Auch die nachgefragten Bodenbeläge haben sich von früher Teppichboden, auf heute Parket oder Plattenboden verändert. Oder im Stockwerkeigentum von gemeinsamer Waschküche, zur eigenen Waschküche und zusätzlichem Kellerraum, in dem ein eigener Fitnessraum eingerichtet werden kann. Inklusive eigener Dusche, um direkt nach dem Fitness duschen zu können.

Oder dass die Liegenschaft über einen Lift, vom Garagengeschoss bis zur Wohnung, verfügen muss.

Gegen die Altersentwertung einer Liegenschaft oder Wohnung gibt es nur eine Möglichkeit. Lassen Sie die Reparaturen regelmässig ausführen und ersetzen Sie alles was defekt ist, in einem regelmässigen Turnus. Wählen Sie nicht günstigste Variante. Informieren Sie sich rechtzeitig über neue Erkenntnisse über Baustoffe, Raumeinteilungen und Ausbaustandart. Denken Sie bitte auch daran, dass werterhaltende Aufwendungen von Ihrem Einkommen, bei der Steuererklärung, abziehen können. Eigenleistungen können nicht in Abzug gebracht werden.

Spannend! Wir informieren Sie weiter über Themen rund um die Immobilien und Stockwerkeigentum.


Und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Zeit.

bächtold-liegenschaften & schreib-office GmbH

K. Blattner